• Details zu den einzelnen Behandlungsmöglichkeiten in unserer Klinik finden Sie nach entsprechender Auswahl der untenstehenden Zentren, Stationen und Ambulanzen.

Pneumologie (Lungenerkrankungen)

  • Lungentumorzentrum

    Lungentumorzentrum

    Im Lungentumorzentrum werden alle Patienten mit Tumorerkrankungen des Brustkorbs behandelt.

  • Lungentumorambulanz

    In der Lungentumorambulanz werden Patienten mit Lungenkrebs beraten, diagnostiziert und behandelt.
  • Pneumologische Hochschulambulanz und Asthmapoliklinik

    Die Pneumologische Hochschulambulanz und Asthmapoliklinik behandelt schwerpunktmäßig Patienten mit allergischen und nicht-allergischem Asthma bronchiale.
  • Ambulanz für Pulmonale Hypertonie

    Ambulanz für Pulmonale Hypertonie

    Für Patienten mit pulmonaler Hypertonie (Lungenhochdruck) bieten wir Diagnostik und Therapie in einer spezialisierten Ambulanz an.

  • Sprechstunde für Endoskopische Emphysemtherapie

    Sprechstunde für Endoskopische Emphysemtherapie In der Sprechstunde für Endoskopische Emphysemtherapie behandeln wir Patienten z.B. mittels Ventiltherapie zur Lungenvolumenreduktion bei COPD und Emphysem.
  • Station 59 (Campus Virchow-Klinikum)

    Station 59 (Campus Virchow-Klinikum) Stationäre Diagnostik und Therapie von Erkrankungen aus dem gesamten Bereich der Pneumologie und Infektiologie.
  • Station 148 (Campus Charité Mitte)

    Station 148 (Campus Charité Mitte)

    Die Station 148 ist eine infektiologisch-pneumologische Normalstation.

  • Station 10A (Campus Benjamin Franklin)

    Stationäre Diagnostik und Therapie aus dem gesamten Bereich der Pneumologie.

Infektiologie (Infektionserkrankungen)

  • ABS

    ABS

    Infektiologischer Konsildienst und Antibiotic Stewardship

  • Infektiologische Erste Hilfe

    Infektiologische Erste Hilfe

    Die Infektiologische Erste Hilfe ist für infektiologische und tropenmedizinische Notfälle 24h rund um die Uhr erreichbar.

  • Zentrum für Klinische Infektiologie

    Zentrum für Klinische Infektiologie

    Im zertifizierten Zentrum für Klinische Infektiologie (Dt. Gesellschaft für Infektiologie) werden Patienten mit seltenen oder komplexen Infektionserkrankungen interdisziplinär ambulant und stationär behandelt.

  • HIV – Ambulanz und Tagesklinik

    In der HIV - Ambulanz und Tagesklinik werden Patienten mit HIV-Infektionen in allen Stadien behandelt.
  • Ambulanz für Tuberkulose und nichttuberkulöse Mykobakteriosen

    Ambulanz für Tuberkulose und nichttuberkulöse Mykobakteriosen Die Ambulanz bietet Diagnostik und Therapie für Patienten mit Tuberkuloseverdacht, gesicherter Tuberkulose und für Patienten mit nichttuberkulöse Mykobakteriosen an.
  • Infektiologische Hochschulambulanz

    Infektiologische Hochschulambulanz

    Die Infektiologische Ambulanz behandelt Patienten auf Zuweisung von fachärztlichen Kollegen.

  • Behandlungszentrum für Hochkontagiöse Erkrankungen

    Behandlungszentrum für Hochkontagiöse Erkrankungen

    Patienten mit hochkontagiösen Erkrankungen können auf einer speziellen Isolierstation behandelt werden.

Intensiv- und Beatmungsmedizin

  • Charité Zentrum für Außerklinische Beatmung und Sauerstofftherapie (CABS)

    Charité Zentrum für Außerklinische Beatmung und Sauerstofftherapie (CABS)

    Ambulanz für Patienten mit Heimbeatmung und Sauerstofflangzeittherapie

  • Weaningzentrum

    Weaningzentrum

    Das Weaningzentrum entwöhnt Patienten von maschineller Beatmung.

  • Stationen 147 und 149A – Außerklinische Beatmung

  • Interdisziplinäre Internistische Intensivstation 144 (Campus Mitte)

    Interdisziplinäre Internistische Intensivstation 144 (Campus Mitte) Auf der Interdisziplinären Internistischen Intensivstation werden Patienten aus dem gesamten Bereich der nichtkardiologischen Intensivmedizin behandelt. Ein Schwerpunkt ist die Beatmungsmedizin, die Beatmungsentwöhnung (Weaning) und Behandlung des ARDS.
  • Notfall

    Für akute Notfälle stellen Sie sich bitte zuerst in den Rettungsstellen (Notaufnahme) der Charité vor.
    Rettungsstellen
  • Akute Infektionen und erkrankte Reiserückkehrer

    Bei Verdacht auf eine akute Infektionskrankheit oder einer Erkrankung nach Tropenaufenthalt können Sie sich nach telefonischer Absprache unter der Telefonnummer (030) 450 553298 in unserer Infektiologischen Ersten Hilfe vorstellen:

    • Montag - Donnerstag
      08.00 - 16.00
    • Freitag
      08.00 - 14.00
    • Samstag - Sonntag
      08.00 - 11.00
    Außerhalb dieser Zeiten suchen Sie im Notfall bitte eine unserer Rettungsstellen (siehe oben) auf.
    Infektiologische Erste Hilfe
  • Stationäre Aufnahme

    über unser Patientenmanagement
    Telefon: (030) 450 665 075