HIV-Ambulanz und Tagesklinik

Was ist die HIV-Infektion?

Vor mehr als 30 Jahren wurde erstmals das Humane-Immundefizienz-Virus (HIV) als Ursache des erworbenen Immunschwächesyndroms (AIDS) entdeckt. Als Folge der progredienten Immunschwäche kommt es nach durchschnittlich 8-10 Jahren zu schweren opportunistischen Infektionen und Tumoren sowie einer Vielzahl von weiteren HIV-assozierten Komplikationen. Unbehandelt führt die HIV-Infektion in den meisten Fällen zum Tod.

Kann man die HIV-Infektion behandeln?

Inzwischen wurde eine langfristig wirksame antiretrovirale Therapie (ART) etabliert. Durch die ART kann die HI-Virusreplikation dauerhaft auf eine Weise gehemmt werden, dass die Lebenserwartung HIV-infizierter Menschen bei guter Lebensqualität weitgehend der von Menschen ohne HIV-Infektion gleichkommt. Die ART sollte in der Regel frühzeitig bei noch guter Immunität begonnen werden. Bei Suppression der HI-Virusmenge im Blut unter die Nachweisgrenze durch eine ART strebt zudem das Risiko einer Virusübertragung gegen Null.

Wie werden HIV-infizierte Menschen in der Charité behandelt?

Die Behandlung HIV-infizierter Menschen ist seit Beginn der HIV-Ära vor mehr als 30 Jahren ein Schwerpunkt unserer Klinik. Inzwischen wurden mehrere Tausend HIV-infizierter Menschen in der Klinik behandelt. Für die Behandlung stehen ambulante und stationäre Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Klinik verfügt zudem über eine infektionsmedizinische Intensivstation mit allen Möglichkeiten der intensivmedizinischen Behandlung.

Die Komplexität der Behandlung HIV-infizierter Menschen umfasst das Management der antiretroviralen Therapie, einschließlich ihrer Nebenwirkungen, sowie die Diagnostik und Behandlung von HIV-assoziierten Erkrankungen und von Erkrankungen, die nicht unmittelbar mit der HIV-Infektion in Zusammenhang stehen. Durch die Zunahme der Lebenserwartung als Folge der ART kommt es bei HIV-infizierten Menschen zu dem gesamten Spektrum von alterstypischen Erkrankungen bei zunehmendem Lebensalter.

Die Komplexität der HIV-Infektion macht eine fachübergreifende Betreuung erforderlich. In unserer Klinik besteht eine enge Kooperation mit anderen Fachabteilungen der Charité. Diese interdisziplinäre Betreuung mit Verfügbarkeit und Kooperation des gesamten Spektrums von Fachabteilungen in der Charité hat sich seit Beginn der HIV-Ära bewährt.

Gibt es Forschung?

Neben der Behandlung widmet sich unsere Klinik auch der Forschung. Seit Beginn der HIV-Ära war unsere Klinik an einer Vielzahl von nationalen und internationalen Forschungsprojekten beteiligt. Eine enge Kooperation besteht mit der Charité Research Organisation bei der Entwicklung und Erprobung neuer antiretroviraler Medikamente (www.charité-research.org/). Wichtige Veröffentlichungen über Forschungsergebnisse finden sich unter Publikationen.

Wo und wann findet die Behandlung statt?

Die ambulante Betreuung HIV-infizierter Menschen erfolgt im Zentrum für Klinische Infektiologie auf dem Campus Virchow-Klinikum (CVK) der Charité.

Außerhalb der Öffnungszeiten steht in Notfällen die Innere Notaufnahme im Virchow-Klinikum über 24 Stunden täglich zur Verfügung. Über die Innere Notaufnahme kann der Arzt vom Dienst (AVD) der Medizinischen Klinik für Infektiologie und Pneumologie hinzugezogen werden.

Innere Notaufnahme, Charité Campus Virchow-Klinikum, Mittelallee 11. Telefon 030 – 450 – 553000

Bitte zum vereinbarten Termin mitbringen:

    • Überweisung
    • Versichertenkarte
    • Medikamentenplan
    • Alle Vorbefunde (Laborwerte, Arztbriefe, Röntgenbilder), die nicht bereits in der Charité vorliegen

  • Kontakt

    HIV-Ambulanz und Tagesklinik

    Med. Klinik mit Schwerpunkt Infektiologie und Pneumologie
    Charité-Universitätsmedizin Berlin
    Charité Campus Virchow-Klinikum
    Augustenburger Platz 1
    13353 Berlin

    Auf dem Campus: Eingang Südring 9

    Anmeldung:
    Telefon: (030) 450 553 298
    Telefax: (030) 450 553 958

    Zum herunterladen und audrucken:
    Wegweiser zur HIV-Ambulanz und Tagesklinik

    Lageplan
  • Sprechstunden

    • Montag - Donnerstag
      08.00 - 18.00
    • Freitag
      08.00 - 16.00